Winterhilfe 2015-2016, Vorhaben für 2018

Seit unserem Besuch in Rumänien 2015 haben wir unser Engagement für Kinder erweitert!

Neben Altkleidung, Lebensmitteln und Geldmitteln zum Erhalt des Kinderheims "Stern der Hoffnung" werden wir auch in diesem Jahr dafür sorgen, dass Lebensunterkünfte von Kindern winterfest gemacht werden. Das kann ein defektes Ofenrohr in einer zerfallenen Mietswohnung sein oder, wie die Bilder zeigen, die Errichtung eines neuen Daches für ein kleines Haus. In diesem sehr, sehr kleinen Haus leben drei Kinder mit Mutter und Opa in ca. 15qm. Wohnfläche.

Die nasse Zimmerdecke drohte einzustürzen und die Wände waren feucht, nass und schimmelten.. Es musste ein neues Dach gebaut werden.  Dieses erledigten Jugendliche aus dem Kinderheim mit unserer finanziellen Unterstützung!

 

2018 werden wir uns solchen Arbeiten gemeinsam stellen: Die Jugendlichen aus Lütjenburg und die Jugendlichen aus dem Kinderheim.

In uns bekannten Slumgebieten, sogenannte Siedlungen für Bedürftige, vegetieren Familien am niedrigsten Lebensniveau. Meist sechs oder mehr Menschen in zerfallenen Wohnhütten mit weniger als 15 Quadratmeter.

Kinder und Jugendliche besuchen keine Schulen, sondern arbeiten in den Steinbrüchen und Wäldern für ein Hungerlohn. Ihnen muss geholfen werden!

Dafür jedoch benötigen wir die finanzielle Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender, die ganz gezielt ihre Gabe verwandt wissen wollen. Wir selber werden durch unsere Projekte (u.a. Flohmarkt, Stadtfest oder Spenden) Gelder für diese Vorhaben erwirtschaften.

Wenn wir bedenken, dass minus 20-30 Grad in den Bergen um Alba Iulia keine Seltenheiten sind und wir Kindern ein menschenwürdiges Leben ermöglichen, ist diese Aufgabe ein MUSS.