Das Kinderheim "Stern der Hoffnung" in Alba Iulia/Rumänien, geleitet und gegründet von der Deutschen Sybille Hüttemann, beherbergte 2017 zwischen 22 bis 24  (Klein-)Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir könnten meinen, eine geringe Zahl von Kindern. Zumal es zwischen 2004 und 2010 bis zu 85 Kinder waren. Die finanzielle Situation des Kinderheimes hat sich aufgrund der abnehmenden Spendenbereitschaft in Europa (Neuorientierung durch ständige Umweltkatastrophen, Kriege und Flüchtlingsproblematiken) jedoch verändert.

2017 sind weniger als 1/3 der Spenden eingegangen als noch 2009. Darauf mussten wir leider

derart reagieren.

 

Die Türen stehen den Kindern in ihrem neuen Zuhause immer offen, auch wenn sie bereits studiert oder Kinder bekommen haben.

Die Kinder kamen und kommen aus verwahrlosten, elenden und armen Verhältnissen und Familien. Sie haben oftmals körperliche und seelische Gewalt erfahren, sind misshandelt und sexuell missbraucht, verwahrlost, verlassen und ausgenutzt worden. Entweder Sybille Hüttemann holt die Kinder ins Heim oder aber, die Kinder finden von allein ihren Weg zu ihr! Wichtig und hervorzuheben ist, dass es sich bei dem Kinderheim um ein ausschließlich aus Spenden finanziertes Heim handelt, das nicht vom Staat unterstützt wird. Die Kinder leben dort in einer großen FAMILIE. Jeder wird dies merken, wenn er/sie etwas Zeit mit den Kindern verbringt, denn die Größeren helfen den Kleineren und jeder trägt die Verantwortung für alle und nicht nur für sich selbst!

Es ist beeindruckend das zu beobachten und wir sind dankbar, dass wir jedes Jahr erneut direkt in die Reihen der Kinder aufgenommen werden und ein Teil dieser Familie sein dürfen!

Geldspenden für das Kinderheim:

Ev. Luth. Kirchenkreis Plön-Segeberg

IBAN: DE 1521 050170 002000 8371

BIC: NOLADE 21KIE

Verwendungszweck: 00081.00.0.1120.00.02210

                                               Spende Projekt Rumänien

 

Das Ausstellen einer Spendenbescheinigung fürs Finanzamt ist ab der Summe von 10,00 €

möglich.